kuraray

30.10.2019 | Pressemeldungen

Verträgliche Polyvinylalkohole für die Kosmetikindustrie: Kuraray und IMCD starten Partnerschaft

Die neuen PVOH-Materialien von Kuraray Poval sind dank niedrigem Methanolgehalt besonders verträglich - etwa für Kosmetikanwendungen. Bei Vertrieb und technischer Unterstützung profitieren Anwender von einer Allianz mit IMCD.


Hattersheim, Oktober 2019. Pflegeprodukte und Kosmetik müssen hohe Ansprüche erfüllen: Sie sollen der Haut ein frisches, natürliches Aussehen verleihen und müssen gleichzeitig gut verträglich und gesundheitlich unbedenklich sein. Kuraray, einer der führenden Spezialchemie-Hersteller, hat eine neue Produktreihe seiner Polyvinylalkohole der Marke Kuraray Poval entwickelt, die auf die Anforderungen der Kosmetikindustrie zugeschnitten sind. Dank ihrem besonders niedrigen Methanolgehalt sind die LV-Typen von Kuraray Poval besonders umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenk-lich. Bei Vertrieb und technischem Support der neuen Typen setzt Kuraray auf eine strategische Partnerschaft mit IMCD, einem der führenden internationalen Distributoren von Rohstoffen für die Kosmetikindustrie. Kunden profitieren von der Qualität der Kuraray-Produkte sowie der umfassenden Expertise von IMCD bei der Entwicklung neuer Kosmetikformulierungen. 

„Der Methanolgehalt der LV-Typen unserer Marke Kuraray Poval ist im Vergleich zu herkömmlichen Polyvinylalkoholen (PVOH) um das Zehnfache geringer“, sagt Heiko Mack, Head of Poval Business bei Kuraray. „Damit bieten wir ein Material, mit dem sich verträglichere Kosmetikformulierungen herstellen lassen. Und mit IMCD haben wir dafür einen starken Partner für Vertrieb und technischen Support.“ Die LV-Typen von Kuraray Poval sind speziell für die Kosmetikindustrie entwickelt und werden mit spezifisch angepassten regulatorischen Broschüren geliefert. Sie haben einen spezifizierten Methanol(MeOH)-Gehalt von weniger als 0,3 Prozent – qualifiziert von IMCD. Dafür werden die PVOH-Materialien in einem komplexen Reinigungsprozess aufbereitet. Als strategischer Partner übernimmt IMCD Personal Care, einer der führenden internationalen Distributoren von Materialien für die Kosmetik- und Körperpflegeindustrie mit Sitz im niederländischen Rotterdam, insbesondere die Leitung der kommerziellen und technischen Aktivitäten. 

Starke Partnerschaft für hohe Anforderungen in der Kosmetikindustrie 
Die Partnerschaft zwischen Kuraray und IMCD im Bereich kosmetischer Anwendungen bedient die Märkte in Europa, Afrika und Amerika. Kunden profitieren neben der Qualität der Kuraray-Materialien insbesondere von der umfassenden Expertise von IMCD in der Kosmetik- und Pflegemittelbranche. Das Expertenteam von IMCD analysiert kontinuierlich Marktentwicklungen und erarbeitet auf dieser Basis Lösungen, mit denen Kunden aus der Kosmetikindustrie auf neue Trends antworten können. Das Angebot des Handelsunternehmens reicht dabei von Additiven und Wirkstoffen bis zu funktionellen und sensorischen Inhaltsstoffen für jeden Bereich der Körperpflege. Darüber hinaus bietet IMCD Leistungen wie etwa das Aufstellen von Formulierungsrichtlinien oder die Herstellung von Musterprototypen. 

Hochwertige PVOH-Werkstoffe für verschiedenste Branchen 
Kosmetik ist nur eines der zahlreichen Anwendungsfelder für das PVOH von Kuraray Poval. Als weltweit größter Hersteller von PVOH-Kunststoffen bietet Kuraray Materialien mit spezifischen physikalischen und chemischen Eigenschaften für unterschiedlichste Branchen. Die Polyvinylalkoholharze werden etwa in der Papier-, Klebstoff-, Textil- und Bauindustrie sowie in Keramiken, Verpackungen und Elektronik eingesetzt. Ein ganz neues Einsatzfeld ist zudem der 3D-Druck. Hier bietet Kuraray mit Mowiflex 2000 ein einzigartiges Stützfilament, mit dem sich Stützstrukturen für filigrane und überhängende Strukturen in sehr guter Qualität drucken lassen. Das wasserlösliche und biologisch abbaubare Material lässt sich nach dem Druck einfach mit Wasser abwaschen. 

„Als einer der führenden Hersteller von Spezialchemie ist für Kuraray die Entwicklung von nachhaltigen und gesundheitlich verträglichen Materialien ein besonderes Anliegen“, sagt Heiko Mack. „Unsere LV-Typen sind ein Beispiel für unser innovatives Produktprogramm, von dem Kunden in der Kosmetikindustrie profitieren. Und mit der Kompetenz unseres strategischen Vertriebspartners IMCD erhalten Anwender umfassende Hilfe – etwa wenn es um die Entwicklung neuer Formulierungen geht.“


Über Kuraray
Die Kuraray Europe GmbH wurde 1991 gegründet. Sie hat ihren Hauptsitz in Hattersheim bei Frankfurt am Main und erwirtschaftete 2018 einen Jahresumsatz von 690 Millionen Euro. Bundesweit sind rund 700 Mitarbeiter an den Standorten Hattersheim, Frankfurt und Troisdorf für Kuraray im Einsatz. Kuraray ist ein weltweit tätiges Spezialchemie-Unternehmen und zählt zu den größten Anbietern von Polymeren und synthetischen Mikrofasern für viele Industriezweige, wie zum Beispiel Kuraray Poval™, Mowital®, Trosifol® oder CLEARFIL™. Hinzu kommen weitere 200 Mitarbeiter an sechs europäischen Standorten, die sich ebenfalls um die Entwicklung und Anwendung innovativer Hochleistungsmaterialien für zahl¬reiche Branchen wie die Automobil-, Papier-, Glas- und Verpackungsindustrie sowie für Architekten oder Zahnärzte kümmern. 

Kuraray Europe ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen börsennotierten Kuraray-Gruppe mit Hauptsitz in Tokio, mehr als 10.000 Mitarbeitern weltweit und einem Umsatz von 4,8 Milliarden Euro.


Dr. Bettina Plaumann 
Head of KEG Communications & Marketing K
uraray Europe GmbH 
Philipp-Reis-Straße 4 6
5795 Hattersheim am Main, Germany 
Phone: +49 69 305 85797 
Email: Bettina.Plaumann(at)kuraray.com   
Internet: www.kuraray.eu  

Christopher Kampfmann 
Wortwahl – Agentur für Unternehmens- und Onlinekommunikation 
Bahnhofstraße 123 
63263 Neu-Isenburg 
Tel.: +49 6102 36678-22 
E-Mail: kampfmann(at)wortwahl.de   
Internet: www.wortwahl.de

 

>> Die obige Pressemeldung hier als Adobe Acrobat Dokument herunterladen

 

Bildunterschriften/Quelle Fotos: Kuraray

IMCD partnership Heiko Mack

„Die neuen LV-Typen unserer PVOH-Marke Kuraray Poval haben einen äußerst niedrigen Methanolgehalt“, sagt Heiko Mack, Head of Poval Business bei Kuraray. „Das ermöglicht der Kosmetikindustrie, schonendere Formulierungen zu entwickeln. Und bei Vertrieb und technischer Unterstützung profitieren Anwender von der langjährigen Branchenerfahrung unseres Partners IMCD, einem der führenden Distributoren von Materialien für die Körperpflegeindustrie.“ 



kontakt